Ponyclub Ohlendorf
Jugendfarm e.V.

Unsere Reitlehrerinnen


 Daniela Marquardt

Schon als Kind waren Pferde und Ponys meine Leidenschaft, alles was mit Pferden zu tun hatte, hat mich damals zum Strahlen gebracht.
Meinen ersten Kontakt mit Pferden hatte ich im Voltigierunterricht mit 6 Jahren. Knapp 4 Jahre später ging es dann, ganz klassisch, in einer Reitschule mit den ersten Reitversuchen los.

Im Sommer 2001 bin ich durch eine Schulfreundin beim Ponyhof gelandet und nicht wieder losgekommen ;-)

Knapp 15 Jahre war ich ehrenamtlich tätig, bis ich dann im September 2016 mein Hobby zum Beruf gemacht habe und nun auf dem Ponyhof arbeite. Ebenso bin ich 2016 zur Tierwartin des Ponyhofs gewählt worden.

Im Herst 2017 habe ich erfolgreich an einer Trainerausbildung teilgenommen.                                                            Seit November bin ich lizenlizensierte Trainerin für Dualaktivierung® & Equikinetic® nach Michael Geitner.

Ich freue mich darauf mein Wissen an viele Pferdemenschen weiterzugeben und damit auch viele Pferde glücklich zu machen.

Frederike Lehmann

2005 habe ich auf dem Ponyhof das Reiten gelernt und seit 2007 habe ich mein erstes eigenes Pferd bekommen, Moonlight.

Er lehrte mich, die Trakehner und die klassische Dressur zu lieben und brachte mir eigentlich alles bei, er hatte dabei freundliche Unterstützung von Birgit Lehmann.

2016 fand ich zu Peter Kreinberg und machte den “TGT Trainer Bodenschule”. Blue nahm ich bereits mit zur Fortbildung dieses Jahr und nun ist 2018 die Fortführung zum “TGT Trainer Reiten Basis” geplant.
Ich baue in meiner Arbeit mit Pferden auf Vertrauen, Geduld, Miteinander und gegenseitigen Respekt.

Frederike vertitt Daniela am Wochenende und im Urlaub.

Birgit Lehmann

Als Stadtkind verbrachte ich die Wochenenden bei Tante und Onkel nahe Kieselshöh. Meine Wochenendfreundinnen hatten vom Reiten auf dem Ponyhof gehört, so fuhr ich mit. Denn: Reiten kann doch jeder! Mein Erstversuch auf Sir dauerte damals keine 5 Minuten ... Es war wohl doch nicht ganz meine Berufung, da aber meine Freundinnen Geschmack gefunden hatten, ging ich weiter mit und verbrachte meine Zeit mit dem Beobachten der Pferde und Ponies.  Es kam sogar soweit, dass ich 1976 in den Ponyclub eingetreten bin, somit eins der dienstältesten Mitglieder! Anderen Reitunterricht zu erteilen, das klappte auch als Jugendliche schon gut. Und, obwohl mein Ehemann mich als Erwachsene ermunterte, ein eigenes Pferd anzuschaffen, blieb ich den Ponyclub treu. Oft genug ist, auch heute, das Ziel meines Ausritts der Hof. So kennen auch viele meinen Doolittle, inzwischen 29 Jahre alt, mit dem ich meinen Traum vom Trainerschein vor Jahren verwirklichte. So landete ich bei Claus Penquitt in seiner Freizeitreit Akademie, denn dort war das Ziel: Feines Freizeitreiten egal auf welchem Pferd!
So freue ich mich, als Vertretung der Vertretung von Daniela und Frederike, euch meine Begeisterung und den Spaß am Reiten vermitteln zu können und euch das Lebewesen Pferd näher zu bringen
.